© Andreas Hermsdorf / pixelio.de

© Andreas Hermsdorf / pixelio.de

© Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Mit dem Erreichen der Altersgrenze tritt Universitätsprofessor Dr. Meinhard Schröder, Trier, als Richter im Nebenamt beim Oberverwaltungsgericht zum 31. Mai 2007 in den Ruhestand.

Prof. Dr. Schröder wurde am 19. Mai 1942 in München geboren. Nach Ablegung der juristi­schen Staatsexamina,...

Weiterlesen

Ein Landkreis muss einem Kindergarten keinen Zuschuss zu den Personalkosten für ungeeignete und deshalb fristlos kündbare Erzieherinnen zahlen. Dies entschied das Ober­verwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.

Wegen entwürdigender Erziehungsmethoden untersagte die zuständige Behörde...

Weiterlesen

Die Planung der Ortsumgehung in Jockgrim ist rechtmäßig, obwohl die Straße durch ein FFH-Schutzgebiet sowie durch ein Vogelschutzgebiet führen wird. Dies entschied das Ober­verwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.

Im Bebauungsplan „Ortsrandstraße Teil 2/K 10“ sieht die Ortsgemeinde...

Weiterlesen

Das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz hält auch unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs an seiner bisherigen Auffas­sung fest, dass private Wettbüros keine Sportwetten EG-ausländischer Buchmacher vermit­teln dürfen (vgl. Pressemitteilung Nr. 38/2006).

<P...

Weiterlesen

Aufgrund mehrerer Presseanfragen teilt das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz Folgendes mit:

Mit Beschluss vom 25. April 2007 hatte das Verwaltungsgericht Koblenz den Antrag eines Mitbewerbers um die Stelle des Präsidenten des Oberlandesgerichts Koblenz abgelehnt, die Ernennung des...

Weiterlesen

Ein Bundesbeamter erhält zu den Aufwendungen für Viagra eine Beihilfe, wenn dieses Medikament wegen einer krankheitsbedingten Erektionsstörung verschrieben wurde. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz und folgte damit einem Urteil des 2. Senates des Gerichts, das bereits einem Landesbeamten...

Weiterlesen

Das gegen Herrn Sun Myung Mun, den Gründer der weltweiten Vereinigungskirche, und seine Ehefrau ausgesprochene Einreiseverbot ist rechtswidrig. Dies entschied das Ober­verwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz aufgrund einer Klage der Vereinigungskirche.

Herr Mun ist Gründer und...

Weiterlesen

Das Land Rheinland-Pfalz war berechtigt, die Bezeichnung „Privatdozent“ abzuschaffen. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.

Bis zur Änderung des früheren Universitätsgesetzes – jetzt Hochschulgesetz – durften sich Personen mit der Befähigung, an einer...

Weiterlesen

Steinmetze, die auf den Friedhöfen in Lahnstein tätig werden wollen, müssen für ihre Zulas­sung eine jährliche Gebühr von 250,00 € zahlen. Dies entschied das Oberver­waltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz in einem Normenkontrollverfahren.

Nach der Friedhofsgebührensatzung der Stadt...

Weiterlesen

Die Diskothek „Point“ in Emmelshausen muss jedenfalls bis zu einer abschließenden Ent­scheidung in einem gerichtlichen Hauptsacheverfahren in den Nächten zu Montag bis Freitag um 1:00 Uhr und in den Nächten zu Samstag, Sonntag und gesetzlichen Feiertagen um 2:00 Uhr schließen. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht...

Weiterlesen