Dr. Christoph Stieber zum Senatsvorsitzenden am Oberverwaltungsgericht ernannt

Pressemitteilung Nr. 8/2022

Der bisherige Leitende Ministerialrat Dr. Christoph Stieber ist von Ministerpräsidentin Malu Dreyer zum Vorsitzenden Richter am Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz ernannt worden.

Nach seinem Studium in Mainz, anschließendem Referendariat im Bezirk des Ober­landesgerichts Koblenz und juristischer Promotion trat er im Juli 2009 in den richter­lichen Dienst beim Verwaltungsgericht Koblenz ein. In den Jahren 2011 bis 2014 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe tätig. Nach seiner Rückkehr in die rheinland-pfälzische Verwaltungsgerichtsbarkeit wurde er 2016 zum Richter am Oberverwaltungsgericht ernannt. Dort war er als Berichterstatter insbesondere für das Ausländer- und Polizeirecht zuständig. Im Juni 2018 wurde er an die Staatskanzlei Rheinland-Pfalz abgeordnet. Dort erfolgte im Mai 2020 seine Ernen­nung zum Leitenden Ministerialrat. Das Präsidium des Oberverwaltungsgerichts hat ihm den Vorsitz des für das Asylrecht zuständigen 13. Senats übertragen. Er tritt sein Amt am 1. Mai 2022 an.

Herr Dr. Stieber ist 42 Jahre alt, verheiratet, Vater von drei Kindern und lebt in Koblenz.