Hartmut Müller-Rentschler zum Senatsvorsitzenden am Oberverwaltungsgericht ernannt

Pressemitteilung Nr. 28/2021

Der bisherige Richter am Oberverwaltungsgericht Hartmut Müller-Rentschler ist von Ministerpräsidentin Malu Dreyer zum Vorsitzenden Richter am Oberverwaltungs­gericht Rheinland-Pfalz ernannt worden.

Nach seinem Studium in Passau und anschließendem Referendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Hamm arbeitete er zunächst ab Mai 1989 als Rechtsanwalt, bevor er im Juli 1990 in den richterlichen Dienst beim Verwaltungsgericht Koblenz eintrat. In den Jahren 1993 bis 1995 war er an das Bundesministerium der Justiz in Bonn abge­ordnet. Nach seiner Rückkehr in die rheinland-pfälzische Verwaltungsgerichtsbarkeit wurde er 2007 zum Richter am Oberverwaltungsgericht ernannt. Dort war er als Berichterstatter insbesondere für das Bau- und Planungsrecht zuständig. Er war außer­dem von Oktober 2012 bis April 2015 Mitglied des für Personalvertretungsrecht zustän­digen Senats und seit 2014 des Fachsenats, der über die Rechtmäßigkeit der Verwei­gerung der Vorlage von Akten in einem gerichtlichen Verfahren durch die Behörde ent­scheidet. Ferner gehörte er seit 2013 dem Senat für Baulandsachen beim Oberlandes­gericht Koblenz an. Er ist überdies Mitglied des Flurbereinigungssenats und seit 2010 des Landesberufsgerichts für Architektenberufe. Zusätzlich ist er zweiter stellvertreten­der Pressesprecher des Verfassungsgerichtshofs und des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz.

Herr Müller-Rentschler ist 62 Jahre alt, verheiratet, Vater eines Kindes und lebt im Land­kreis Mayen-Koblenz.