Pressemitteilung Nr. 8/2017

Thomas Stahnecker zum Senatsvorsitzenden am Oberverwaltungsgericht ernannt

Der bisherige Richter am Oberverwaltungsgericht Dr. Thomas Stahnecker ist von Ministerpräsidentin Malu Dreyer zum Vorsitzenden Richter am Oberverwaltungs­gericht Rheinland-Pfalz ernannt worden.

Nach seinem Studium in Freiburg, Köln und Tübingen trat er 1994 in den richterlichen Dienst beim Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße ein. In den Jahren 1997 und 1998 war er zum Wissenschaftlichen Dienst der Verwaltung des Landtags Rheinland-Pfalz in Mainz abgeordnet. Von 2003 bis 2005 war er als wissenschaft­licher Mitarbeiter beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe tätig. 2007 wurde er zum Richter am Oberverwaltungsgericht ernannt. Dort war er als Berichterstatter ins­besondere für das Ausländer- und Versammlungsrecht zuständig. Er war außerdem Mitglied des Fachsenats, der über die Rechtmäßigkeit der Verweigerung der Vorlage von Akten in einem gerichtlichen Verfahren durch die Behörde entscheidet. Ferner gehört er seit 2015 dem Richterdienstgerichtshof des Landes an. Zusätzlich unter­stützt er die Arbeit für den Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz, dessen Geschäfte beim Oberverwaltungsgericht geführt werden. Neben dieser richterlichen Arbeit ist er seit Jahren in der Gerichtsverwaltung tätig. Seit 2013 ist er überdies Pressesprecher des Verfassungsgerichtshofs und des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz. Diese Aufgaben wird er auch in Zukunft wahrnehmen. Als Vorsitzender übernimmt er die Leitung des insbesondere für das Kommunalabgaben- und Gewerberecht zustän­digen 6. Senats.

Thomas Stahnecker ist 55 Jahre alt, verheiratet, Vater von vier Kindern und lebt in Koblenz.