Sitzungstag: 10.07.2024 (Termin wurde aufgehoben)

Normenkontrolle gegen Bebauungsplan „Am Woog“ der Ortsgemeinde Monsheim mit neu geplantem Wohngebiet in der Nähe eines Weinbaubetriebs

  • Aktenzeichen: 8 C 10075/23.OVG
  • Beteiligte:
      ° M. (RA Kneissl, Ludwigshafen)
      ° Ortsgemeinde Monsheim (PB: RAe Martini Mogg Vogt, Bonn)
  • Sachgebiet: Bebauungsplan (Normenkontrolle)

Der Antragsteller wendet sich gegen den Bebauungsplan „Am Woog“ der Orts­gemeinde Monsheim. Er bewirtschaftet in unmittelbarer Nähe des Plangebiets ein Weingut mit Betriebsgelände und Weinbergflächen.

Der Bebauungsplan überplant eine bisher für Wein- und Ackerbau genutzte Fläche am nördlichen Ortsrand mit einer Größe von etwa 5 Hektar und setzt hauptsächlich ein allgemeines Wohngebiet fest.

Mit seinem Normenkontrollantrag macht der Antragsteller im Wesentlichen geltend, die Planung habe die mit der vorgesehenen Nutzung verbundenen Beeinträchtigun­gen für seine Grundstücke durch – insbesondere bei Starkregenereignissen – ein­dringendes Niederschlagswasser unzureichend berücksichtigt. Außerdem schaffe die Planung einen nicht lösbaren Lärmkonflikt zwischen seinem Betrieb und der nun herangeplanten Wohnbebauung; die maßgeblichen Immissionsrichtwerte für ein allgemeines Wohngebiet werde er nicht einhalten können.

Die Antragsgegnerin tritt dem Normenkontrollantrag im Einzelnen entgegen.